1431r.jpg

Duo Orgel-Gesang

Seit 2017 spielen Jan Šprta und Madeleine Merz zusammen. Ihr gemeinsames Repertoire erstreckt sich vom Barock bis zur Spätromantik.

« Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt»

Sehr wichtig ist den jungen Musiker, spannende und stimmige Programme für den jeweiligen Anlass zusammenzustellen.

Jan Šprta - Orgel

Jan Šprta wurde 1989 in Mähren (Tschechische Republik) geboren. Im Alter von 6 Jahren begann er mit dem Klavierspiel und studierte von 2004-2010 Orgel am Konservatorium Brno. Von 2010-2014 setzte er sein Studium bei Pier Damiano Peretti an der Universität für Musik und darstellenden Kunst Wien fort. Weitere Studien führten ihn nach Basel, wo er das Solistendiplom in der Orgelklasse von Martin Sander abgeschlossen hat. Dannach folgte eine Weiterbildung in Paris bei Christophe Mantoux.

 Im Jahr 2006 gewann er den Internationalen Wettbewerb für junge Organisten in Opava (CZ), 2007 den Orgelwettbewerb für Alte Musik in Humpolec (CZ) und 2019 erhielt den 2. Preis biem M.K.Čiurlionis Orgelwettbewerb in Vilnius (LT). Weiters war er Finalist beim Internationalen Daniel Herz Orgelwettbewerb in Brixen (IT). Im Studienjahrgang 2011/2012 war er Stipediant der Tokiofoundation. Für sein Diplomkonzert (2016) erhielt er den Hans-Balmer-Preis des Basler Organistenverbandes für das beste Orgeldiplom.

Sprtas Repertoire umfasst Stücke aus allen Stilepochen, angefangen bei Musik der späten Renaissance, bis hin zur Musik des 21. Jahrhunderts. Meisterkurse bei namhaften Dozenten wie Jean Guillou, Michel Bouvard, Guy Bovet, Olivier Latry, Ben van Oosten, Michale Radulescu, Wolfgang Zehrer u. a. ergänzen seine künstlerische Laufbahn.

Derzeit wirkt Jan Sprta als Kirchenmusiker, Chorleiter und Organist in der Schweiz. Im Jahr 2016 spielte er seine erste CD mit Werken von Bach, Buxtehude, Muffat, Frescobaldi und Mozart an der neu gebauten Orgel in Netín (CZ) ein. Seine Konzerttätigkeit führte ihn bislang über die Tschechische Republik hinaus nach Österreich, die Schweiz, Deutschland, Polen und nach Russland.

Nächste Auftritte

Singet dem Herrn ein neues Lied

Samstag, 10. Dezember 2022, 18:30 Uhr

Stans, Klosterkirche St. Klara

Nun komm, der Heiden Heiland

Samstag, 17. Dezember 2022 | 18:30 Uhr

Stans, Pfarrkirche St. Peter und Paul

Werke von J. S. Bach, G. Muffat, D. Buxtehude und G. Ph. Telemann

Madeleine Merz - Sopran

Martin Korrodi - Violine

Manuel Keller - Viola da Gamba

Jan Šprta - Orgel

Eintritt frei - Kollekte

2022.12_Flyer_Adventskonzerte_Stans.png

Kontakt

Gerne können Sie uns via E-Mail kontaktieren: